Die Zahntechniker Innung für den
Regierungsbezirk Düsseldorf

Lehrwerkstatt

Am Puls der Zahntechnologie

Aus- und Fortbildung in der Überbetrieblichen Lehrwerkstatt Fort- und Ausbildung der Zahntechniker/innen - dieser Aufgabe widmet sich bereits seit 1980 die Überbetriebliche Lehrwerkstatt - kurz ÜBL. Für die Kurse stehen drei Laborräume mit je 15 voll eingerichteten Arbeitsplätzen, sechs Funktionsräume und ein Seminarraum mit insgesamt 400 qm zur Verfügung.

 

ÜBL und Ausbildung

Die ÜBL ist Bestandteil der praktischen Ausbildung im Zahntechniker-Handwerk. In einwöchigen Kursen werden während der Berufsausbildung unterschiedliche Wissenstände ausgeglichen, da nicht alle Lehrlinge in ihren Betrieben parallel die gleichen Tätigkeiten erlernen können. Die Auszubildenden können untereinander den Stand ihrer Ausbildung vergleichen und leichter ihre eigenen Leistungen kritisch bewerten. Darüber hinaus können sie in der ÜBL ihre berufliche Qualifikationen an die technischen Entwicklungen anpassen. Sie lernen die Labor- und Funktionsräume kennen, werden vertraut mit den Arbeitsbedingungen und Geräten und können so sicherer in ihre Zwischen- und Gesellenprüfung gehen, die ebenfalls in diesen Räumen stattfindet.

Der Ausbildungsleiter ZTM G. Steinhoff und der Ausbilder ZTM B. Nick vermitteln die Inhalte mit modernen Lehrmethoden auf hohem technischen Standard. Gleichzeitig sind immer die handwerklichen Grundregeln, wie Pünktlichkeit, Ordnung, Sauberkeit und Teamgeist, Gegenstand der Kurse. Grundlage sind die Unterweisungspläne des Heinz-Piest-Instituts für Handwerkstechnik.

Die Auszubildenden erhalten nach jedem Kurs eine Teilnahmebestätigung, die den Ausbilder im Labor über den Kursinhalt informiert. Die Kurse sind kostenpflichtig, es wird eine Lehrlingsbetreuungsgebühr hierfür durch die ZID erhoben. Für Auszubildende besteht eine Pflicht zur Teilnahme an allen ÜBL-Kursen. Die Kurse beschäftigen sich mit folgenden Themen:

G/Zahn1/00:Herstellen von extra- und intraoralen Registrierhilfen und deren Umsetzung in den KBS
Kursinhalte:

  • Die zentrische Kieferrelation und deren Registrierverfahren
  • Herstellen einer intraoralen Pfeilwinkelregistrierung
  • Herstellen extraoraler Registrierungen

Zahn1/00: Herstellen von totalen OK- und UK-Prothesen nach System
Kursinhalte:

  • Aufstellen totaler OK- und UK-Prothesen nach einem System
  • Fertigstellen, Reokkludieren und Einschleifen totaler OK- und UK- Prothesen

Zahn2/00: Herstellen von herausnehmbarem Zahnersatz als Modellguss
Kursinhalte:

  • Einführung in die Modellgusstechnik
  • Herstellen einer OK- und UK-Modellgussprothese

Zahn3/00: Herstellen von kieferorthopädischen Geräten
Kursinhalte:

  • Dreidimensionales Sockeln und Vermessen von kieferorthopädischen Modellen
  • Herstellen einer OK- und UK-Dehnplatte
  • Herstellen eines Aktivators

Zahn4/00: Herstellen von Zahnmodellationen in Wachs
Kursinhalte:

  • Herstellen und Einartikulieren von OK- und UK-Stumpfmodellen
  • Einführung in die Okklusionslehre
  • Aufwachsen der Zähne 21-26 und 41-46 nach einer Aufwachsystematik

Zahn5/00: Angewandte Frästechnik und Verarbeitung von Geschieben
Kursinhalte:

  • Einführung in die Fräs- und Geschiebetechnik
  • Herstellung eines parallel gefrästen Primärteils einer Teleskopkrone, sowie eines Ringteleskops
  • Anfertigen einer Verblendkrone und Einarbeiten eines konfektionierten Geschiebes, sowie eines Schubverteilungsarms mit interdentaler Rille und Fräsen der Primärteile in Metall
  • Herstellung der sekundärteile für Teleskopkrone, Ringteleskop, und Geschiebe mit Schubverteilungsarm
  • Sekundäre Verblockung der Außenteile von Ringteleskop und Geschiebe mittels Laserschweißtechnik
Wachsfräsen des Ringteleskops
Fertiges Vollteleskop in Wachs
Ansetzen eines konfekt. Geschiebes
Metallfräsen der Primärteile
Fertige Krone mit Geschiebe (primär)
Fertiges Ringteleskop (primär)
Fertiges Vollteleskop (primär)
Modellation der Sekundärteile
Laserschweißen und Nachfräsen
Verblockte Sekundärkonstruktion
Vollteleskop mit Rententionssteg
Fertige Kursarbeit

ÜBL und Fortbildung

Neben den Kursen für Auszubildende lädt die ÜBL die Zahntechniker regelmäßig zu Fortbildungskursen ein. Für Gesellenprüfungen werden zudem spezielle Vorbereitungskurse angeboten.

 

 

 

ÜBL - Überbetriebliche Lehrwerkstatt
der Zahntechniker-Innung Düsseldorf
Auf'm Tetelberg 11
40221 Düsseldorf
Tel. 0211/ 39 27 49
Fax 0211/ 3 03 56 91
uebl(at)zid.de


Anfahrtsbeschreibung:S-Bahn: Linie 8 oder 11, Haltestelle Völklinger Straße Straßenbahn:Linie 709 oder 719, Haltestelle Georg-Schulhoff-Platz, Nähe Südbrücke

Ausbildung und Kosten

Die Kosten der Ausbildung belaufen sich für den Betrieb auf die Summer der jeweils gültigen Ausbildungsvergütungen. Hierbei handelt es sich um Empfehlungswerte.

  • 1. Ausbildungsjahr   =  520,00 €
  • 2. Ausbildungsjahr   =  620,00 €
  • 3. Ausbildungsjahr   =  660,00 €
  • 4. Ausbildungsjahr   =  730,00 €

Zuzüglich fallen für die Ausbildung sogenannte Lehrlingsbetreuungsgebühren zu Beginn der Ausbildung an, die der Betrieb zu tragen hat. Ebenso erhebt die Innung Gebühren für die Zwischen- und Abschlussprüfung. Diese Gebühren werden nach Vorlage durch den Geschäftsführer/Vorstand von der Innungsversammlung genehmigt und sind für alle Labore verbindlich.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie bei Ihrer Innungsgeschäftsstelle unter Tel: 0211 430760