Die Zahntechniker Innung für den
Regierungsbezirk Düsseldorf

Mitglieder

QS-Dental-jetzt im Betrieb umsetzen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,  

Sie haben nun schon viel von QS-Dental und dem Dachmarkenkonzept des Bundesinnungsverbands der AMZ – Allianz für Meisterliche Zahntechnik gehört. Sicher ist er bei den zahlreichen täglichen Aufgaben von nachrangiger Bedeutung für Sie. Dennoch wird die Umsetzung der Anforderungen zukünftig immer wichtiger.

Das Zahntechniker-Handwerk stellt sich, vor dem Hintergrund tief greifender Strukturveränderungen in der Gesundheitsbranche, den Entwicklungen durch den Aufbau einer Dachmarke für Innungsfachbetriebe. Die AMZ - Allianz für Meisterliche Zahntechnik ist die starke Gemeinschaft der Innungsfachbetriebe. Immer mehr Betriebe geben auch ihr individuelles Qualitätsversprechen durch die Umsetzung unseres branchenspezifischen Qualitätssicherungskonzeptes QS-Dental.

In den letzten Monaten haben wir die Anzahl der QS-Dental geprüften Betriebe vervierfacht. Von 40 stieg die Anzahl auf mittlerweile über 160 Labore. Noch in diesem Jahr werden bundesweit insgesamt 200 Labore das wertvolle Prüfsiegel erhalten.

Im Wettbewerb der sich verändernden Gesundheitsmärkte hat das einzelne Labor zukünftig kaum mehr eine Chance, sich gegenüber immer größer werdenden Krankenkassen im Vertragsgeschäft zu positionieren. Hier wird es darauf ankommen, das sich eine starke Anbietergruppe (zu der auch Sie gehören müssen) offensiv und selbstbewusst mit ihren Leistungen aufstellt und diese nachprüfbar dokumentiert.

Dokumentieren Sie Ihre hohe Servicebereitschaft, Ihre fachliche Leistungsfähigkeit mit der Umsetzung des Konzeptes. Alle Labore können sich „Meisterbetrieb“ nennen, aber nur Innungsbetriebe können „QS-Dental geprüft“ sein. QS-Dental ist daher ein wirksames Differenzierungsinstrument im Markt für Zahntechnik der Spitzenklasse. Damit grenzen Sie sich auch deutlich vom „Dealer“ mit Auslandszahnersatz ab. Diese halten in ihrer Werbung die TÜV oder ISO Zertifizierung für ausreichend.

Unsere dringende Bitte an Sie: Setzen Sie QS-Dental im Betrieb umgehend um. Beteiligen Sie sich an dem Dachmarkenkonzept.

Ich stehe Ihnen bei der Umsetzung, für Fragen oder einen persönlichen Beratungstermin gern zur Verfügung. Sie können sich aber auch für die von der ZID angebotenen Workshops zur Umsetzung von QS Dental anmelden. Diese werden regelmäßig im ZID – Weiterbildungsprogramm angeboten.

Verpassen Sie nicht die Chance, sich rechtzeitig auf die sich verändernden Rahmenbedingungen einzustellen. Dies ist unsere dringende Bitte an Sie. Auch der nachfolgende Punkt im Rundschreiben beschreibt aus Sicht der Zahnärzteschaft, warum wir uns hier deutlich positionieren müssen!

Michael Knittel, Geschäftsführer